background Header image

Nachhaltiger Anbau

Durch die Sammlung und Analyse von Daten zum Rübenanbau von z. B. Unitip können Ableitungen daraus erfolgen, wie sich der Anbau von Zuckerrüben noch weiter optimieren lassen kann. Auf diese Weise lässt sich der maximale Zuckergehalt aus den, selbstverständlich auf nachhaltige Art angebauten Rüben gewinnen. Bei der Optimierung des Rübenanbaus arbeitet Suiker Unie mit dem Instituut voor Rationele Suikerproductie (IRS), dem Wissens- und Forschugszentrum für den Zuckerrübenanbau in den Niederlanden, zusammen. Zusammen mit dem IRS führt Suiker Unie auch Forschungsprojekte aus und erhält zudem Beratung und professionelle Dienstleistungen im Bereich des Anbaus. IRS unterstützt die Anbauer dabei, eine hohe Qualität und gesunde Erzeugungsflächen mit dem Ziel einzurichten, jetzt und in Zukunft einen ertragreichen Anbau von Zuckerrüben und deren Verarbeitung zu erreichen. Höhere Produktion und Qualität der Rüben gehen mit einer nachhaltigen Umwelt Hand in Hand.
 
Muttererde
Die Menge an Boden (Muttererde, Taraboden), der mit den Zuckerrüben zu den Fabriken mit transportiert wird, zu begrenzen, ist von großer Wichtigkeit. Und dies für sowohl Suiker Unie als auch die Rübenanbauer. Die Rübenanbauer leisten einen hohen finanziellen Beitrag für den zur Fabrik mit transportiertem Rübenboden. Bei der Reduzierung des mit transportierten Rübenbodens ließen sich durch eine Vielzahl an Aktivitäten von Anbauern, Lohnbetrieben, Suiker Unie und dem IRS bereits große Erfolge erzielen. Die untere Grafik zeigt zudem eine Reduzierung des Anteils an Taraboden, der noch an den Rüben haften geblieben ist. Ebenfalls spielen Witterungsumstände (Trockenheit, Regen) stets eine Rolle.

percentage-Terra.jpg

Zuckergehalt
Suiker Unie unternimmt viele Initiativen an und betreibt viel Forschung, um den Anbau zu verbessern. Dabei ist ein hoher Zuckergehalt der Rübe wichtig. Der sog. 'gewinnbare' Zuckergehalt muss möglichst hoch sein. Der durchschnittliche Zuckergehalt ist im vergangenen Jahrzehnt merklich gestiegen. Neben den Saatgut(sorten) en den Anbaumaßnahmen wirken sich Witterungsumstände auf den Wurzelertrag und die Qualität aus. Sonnenlicht, Feuchtigkeit und Temperaturen sind u. a. von weiterem Einfluss auf den Zuckergehalt der Rüben. Dank widerstandsfähiger Rübensorten konnte eine Steigerung in der Rübenernte erzielt werden. Die Entwicklung des Zuckergehalts wird zurzeit wieder aufgenommen.

Suikergehalte-biet-(3).jpg

So hat der Zuckerertrag pro Hektar im Laufe der Jahre beträchtlich zugenommen. Dieser Ertrag hat seit Mitte der 1980er Jahre pro Hektar um gut 50 % zugelegt. Eine Entwicklung, die sich bis heute fortsetzt. Dies ist für Ackerbaugewächse einzigartig. Die Erträge anderer Ackerbaugewächse waren im selben Zeitraum zumeist kaum gestiegen oder unverändert geblieben.

kg-suiker-per-hectare-(2).jpg