Pressemitteilung Förderprogramm Naturpark Flusslandschaft Peenetal

28.8.2017

Mit Beginn des Monats September startet ein gemeinsames Projekt zwischen der Anklamer

Zuckerfabrik und dem Förderverein Naturpark Flusslandschaft Peenetal e.V., welches zunächst

für fünf Jahre angelegt ist und im Anschluss verlängert werden soll. Das gemeinsame Ziel von

Förderverein und Zuckerfabrik ist es, den Menschen in der Region den Zugang zu der Natur,

insbesondere zu der außergewöhnlichen Landschaft und Artenvielfalt im Peenetal, zu erleichtern.

Dieses Bestreben soll durch eine jährliche, zweckgebundene Spende der Zuckerfabrik erreicht

werden. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Förderverein und die Zuckerfabrik

geschlossen. In diesem Jahr stehen die Mittel erstmals zur Verfügung.

Konkret sieht das Engagement der Zuckerfabrik die 50-prozentige Bezuschussung von

Fahrtkosten zu Naturerlebnis- und Umweltbildungsangeboten in der Naturparkregion

„Flusslandschaft Peenetal“ vor, wobei die Förderung auf Schulklassen, Studentengruppen und

soziale Hilfsorganisationen in den Altkreisen Ostvorpommern, Demmin als auch in den Städten

Greifswald, Neubrandenburg und Friedland abzielt.

Frau Julia Senske, Umweltkoordinatorin der Anklamer Zuckerfabrik, fasst die Kooperation

folgendermaßen zusammen: „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit dem Förderverein durch

das gemeinsame Projekt weiter zu intensivieren und auf diese Weise den Naturpark

Flusslandschaft Peenetal bei seinem Engagement im Naturschutz und der Umweltbildung zu

unterstützen. Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Baustein für die Natur und die Menschen in

unserer Region“.

Ansprechpartner in Organisationsfragen ist Frank Götz-Schlingmann, Mitglied des Fördervereins,

Tel. 01602914774, Email: peenebiber@gmail.com.

 

Suiker Unie GmbH & Co. KG - Zuckerfabrik Anklam, gegründet 1883, seit 2009 Teil des niederländischen Konzerns

Royal Cosun., Unternehmenskommunikation: Birte Noll, Tel. 03971 254 134, Email: birte.noll@suikerunie.de