Wir arbeiten sicher oder wir arbeiten gar nicht

Das Motto von Suiker Unie lautet: Wir arbeiten sicher oder wir arbeiten gar nicht. Der Slogan drückt ein weit verbreitetes Sicherheitsbewusstsein am Arbeitsplatz aus. Von der SGU-Säule (Sicherheit, Gesundheit, Umwelt) von TPM aus leistet Suiker Unie viel Arbeit im Bereich Sicherheit. 

Erstens durch die Gewährleistung maximaler Sicherheit rund um die Maschinen und Anlagen. Beispielsweise indem rotierende Teile abgesichert und zusätzliche Handläufe auf Treppen und Podesten installiert werden. 
Außerdem widmet Suiker Unie dem sicheren Verhalten durch zahlreiche Maßnahmen große Aufmerksamkeit. Mit Sicherheitsplakaten, strengen Verfahren, Coaching in Bezug auf sicheres Verhalten und Identifizierung von Risiken, SOS-Formularen zur Meldung von unsicheren Situationen, Sicherheitsbesprechungen, Toolboxen mit Präsentationen zu Sicherheitsfragen, Sicherheitsauszeichnungen, Unfall von Anbauern und so weiter. 
 
Sämtliche (auch externe) Mitarbeiter verfügen über eine VCA-Schulung, wobei die Sicherheit ein wichtiger Bestandteil ist. Sicherheit muss ein Automatismus im Arbeitsablauf der Mitarbeiter sein. Dabei ist es von Bedeutung, dass sich die Menschen gegenseitig ansprechen in Bezug auf unsicheres Verhalten. In dem Bewusstsein, dass sicheres Arbeiten nicht nur die Sicherheit fördert, sondern letztlich auch die Ergebnisse steigert.

 

„Wenn ein Audit gut verlaufen ist, bin ich zufrieden“

Kristel Joosten, Führungskraft Qualität in Vierverlaten

„Seit dem 1. Mai 2017 überwache ich hier die Qualität unseres Zuckers. Dieser muss allen erdenklichen Produktspezifikationen und Kundenwünschen entsprechen. Der Zucker muss natürlich absolut lebensmittelsicher sein und darf beispielsweise keine produktfremden Materialien enthalten.“
 
„Ich mache regelmäßige Hygienerunden und begleite die internen und externen Audits. Bei den Audits prüfen wir, ob unsere Verfahren die Standards erfüllen, u.a. ISO und BRC. Wenn es Beanstandungen gibt, kontrolliere ich, dass die Probleme behoben werden. „Wenn ein Audit gut verlaufen ist, bin ich zufrieden.“
 
„Gelegentlich gibt es eine Beschwerde. Dabei kann es sich um alles Mögliche handeln, u.a. produkteigene Materialien in Form von Klümpchen oder eine Abweichung, die eventuell auf irgendeine Art und Weise in den Zucker gelangt ist. Wir untersuchen die möglichen Ursachen und teilen unsere Erkenntnisse mit.“
 
„Es ist sehr angenehm, dass ich diesen Job in drei Tagen machen kann. Dadurch bleibt mir genug Zeit für meine Kinder im Alter von 3 und 4 Jahren. Die drei Tage setzen mich unter einen gewissen Druck, obwohl es kein Stressjob ist. Zuhause muss das eine oder andere kurz organisiert werden, aber es geht eigentlich immer gut.“
 
„Mein Mann und ich haben ein gemeinsames Hobby: Wein aus selbst angebauten Trauben herstellen. Wir haben gerade zwanzig Flaschen Rosé abgefüllt. Das Abfüllen findet bei uns ganz einfach im Badezimmer statt. So besehen dürften wir noch gewisse Hygienemaßnahmen treffen.“